Anmelden
Kinderrechte und Kinderschutz
06.04.2016  

Kinderrechte zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Das Bewusstsein für die Rechte von Kindern wächst weltweit, doch ihre tatsächlichen Lebensverhältnisse sind oft ernüchternd. Auch in Deutschland werden Kinder geschlagen oder ausgegrenzt. Jedes zehnte Kind wächst in relativer Armut auf. Das neu erschienene Forschungsmagazin des Deutschen Jugendinstituts (DJI) „DJI Impulse“ analysiert die komplexen Prozesse der Verletzung von Kinderrechten und beschreibt Herausforderungen bei der Gesundheit, Bildung und Partizipation von jungen Menschen.
Unter dem Titel „Kinderrechte zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ schildern Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DJIs und anderer renommierter Forschungsinstitute, wie eine Politik für Kinder konsequent umgesetzt werden kann. Analysiert wird, wie sich Schutzrechte besser verwirklichen lassen, weshalb das Bildungssystem nach wie vor Leistungsschwache und Kinder mit Migrationshintergrund benachteiligt und was unternommen werden könnte, um Kinder stärker an Entscheidungen zu beteiligen. Wie gut gelingt es, die Rechte von jungen Flüchtlingen und Kindern mit Behinderungen zu wahren? Was spricht dafür und was dagegen, Kinderrechte in das Grundgesetz aufzunehmen?

Das Forschungsmagazin „DJI Impulse“ berichtet allgemein verständlich über die wissenschaftliche Arbeit am Deutschen Jugendinstitut, einem der größten sozialwissenschaftlichen Institute für Forschung und Entwicklung in Deutschland. Vier Mal jährlich informieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über relevante Themen aus den Forschungsbereichen Familie, Jugend, Kindheit, Migration, Bildung, Ausbildung und Arbeit. Das Abonnement ist kostenlos. Mehr Informationen sind im Internet verfügbar unter www.dji.de/impulse

Quelle: Presseinfo DJI

Teilen auf
Teilen auf Facebook