Anmelden
Sprachliche Bildg./Mehrsprachigkeit
03.05.2017  Henning Rosenkötter

Frühes Englischlernen - Pro und Contra

Frühes Lernen einer Zweit- oder Drittsprache war der baden-württembergischen Landesregierung einst sehr wertvoll: Viel Geld wurde in die Einführung des Englischunterrichts ab der ersten Klasse in der Grundschule investiert. Allein die Weiterbildung der Lehrkräfte, die durch ihre Ausbildung nicht auf einen Englischunterricht vorbereitet waren, kostete Zeit und Geld. Und jetzt, da der Unterricht zufriedenstellend läuft, soll alles umsonst gewesen sein.
Die neue Bildungsministerin Eisenmann will 630 Lehrerstellen "einsparen", indem der Fremdsprachenunterricht erst mit der dritten Klasse beginnen soll. Die so gewonnenen Stunden sollen als Poolstunden in die Förderung von Deutsch und Mathematik eingesetzt werden. Die FDP zeige Verständnis und der grüne Koalitionspartner warte erst einmal ab, berichtet die Stuttgarter Zeitung. Nur die SPD-Opposition spreche von einem "Offenbarungseid". Was jetzt mit einem Verschieben von Deputaten und Gewichtungen endet, hatte einst einen Ernst zu nehmenden pädagogischen Ansatz.

Der Autor reflektiert die einzelnen Argumente von Wissenschaft und Politik und kommt zu dem Ergebnis:

Zusammengefasst überwiegt der Nutzen bei früh beginnendem Zweitspracherwerb, eine ausreichende Kontaktzeit vorausgesetzt und vielleicht auch in Abhängigkeit von emotionaler Zuwendung. Oder wie es Fred Genesee von der McGill University in Montreal unter dem Titel "Is There an Optimal Age for Starting Second Language Instruction?" sagt: "The combined advantages of extended time and opportunities furnished by early instruction probably make it more conducive to attaining the higher levels of second language proficiency, provided that full advantage is taken of them through effective pedagogy." Da gilt es natürlich für Frau Eisenmann und andere Kultusminister, klug und weitsichtig abzuwägen.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen.
Foto: WavebreakMediaMicro/Fotolia
 

Teilen auf
Teilen auf Facebook