Anmelden
Aus- und Weiterbildung
07.09.2017   Verband Bildungsmedien e. V.

Lehrerbildung in der Migrationsgesellschaft: Für eine Pädagogik der Vielfalt

Für Lehrkräfte stellen Vielfalt und Diversität eine große Herausforderung dar. Die Unterschiedlichkeiten der Lernenden müssen von einem pädagogischen Standpunkt aus adressiert werden. Das erklärt der Verband Bildungsmedien mit Blick auf die neue Studie zur Lehrerbildung der Stiftung Mercator.

Unter dem Titel „Angekommen in der Migrationsgesellschaft? Grundlagen der Lehrerbildung auf dem Prüfstand“ hatte die Stiftung Mercator u. a. festgestellt, dass die Studienpläne und Curricula während der drei Phasen Studium, Referendariat und Fortbildung zwar Themen wie Heterogenität, interkulturelle Bildung, Migration und Migrationsgesellschaft enthielten. Lehrkräfte könnten sich jedoch nicht systematisch das notwendige Wissen, die Qualifikationen und Haltungen aneignen, um eine Lernkultur im Unterricht und in den Schulen zu gestalten, die Diskriminierung abbaue und Differenzen wertschätze. 

Aus Sicht der deutschen Bildungsmedienverlage folgt Pädagogik im Unterricht dem Anspruch, durch die Vermittlung von fachlich-methodischen und sozialkommunikativen Kompetenzen alle Lernenden mitzunehmen und ihnen durch Bildung die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Wesentlich ist dabei, dass durch die didaktische Einbeziehung von Vielfalt ein gleichberechtigtes Unterrichtsumfeld geschaffen wird, in dem Vielfalt nicht nur als Herausforderung, sondern als wirkliche Chance verstanden wird.

Akzeptanz und Toleranz 

Die Bildungsmedienverlage sprechen sich entschieden für ein demokratisches und respektvolles Miteinander im deutschen Bildungssystem aus. Akzeptanz und Toleranz in der schulischen und beruflichen Bildung sind für die offene Gesellschaft unabdingbar und müssen fundamentale Bausteine in Lehr- und Lernmitteln sein.

Der Verband Bildungsmedien fordert die Bildungspolitik deshalb auf, stärker in die pädagogische Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften zu investieren, insbesondere im Hinblick auf eine sich stetig weiter entwickelnde Rolle von Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen einer Pädagogik der Vielfalt. Lehrkräfte sind und bleiben auch in Zukunft der ausschlaggebende Faktor im Klassenraum.

Mehr über die politischen Forderungen der deutschen Bildungsmedienverlage erfahren Sie im Positionspapier „Pädagogik der Vielfalt“ des Verband Bildungsmedien e. V.

Der Verband Bildungsmedien e. V. ist der führende Zusammenschluss professioneller Bildungsmedienanbieter in Deutschland. Seine Mitglieder entwickeln im Dialog mit Lehrenden und Lernenden didaktisch passgenaue Lehrinhalte und Lernlösungen. Gerade im digitalen Zeitalter ermöglichen qualitätsgesicherte Bildungsmedien individuellen Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe.

www.bildungsmedien.de 

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de
Quelle: https://bildungsklick.de/schule/meldung/lehrerbildung-in-der-migrationsgesellschaft-fuer-eine-paedagogik-der-vielfalt/
Foto: Fotolia #53712126



Teilen auf
Teilen auf Facebook