Anmelden
Kindliche Entwicklung
29.11.2015  Susanne Amft, Brigitta Boveland, Kathrin Hensler Häberlein, Beatrice Uehli Staufer

Kann Psychomotoriktherapie zur Förderung beitragen?

Die Frage der AutorInnen wird wissenschaftlich sehr präzise untersucht. Die Ergebnisse sind eher Fragen, aber das ist auch sinnvoll bei einer so kleinen Stichprobe. Erfreulich, dass bei der Auswahl des Samples nicht vorgefertigte Diagnosen benutzt, sondern die Kinder unabhängig davon, ob sie "auffällig" waren, einbezogen wurden.

Quelle: Praxis der Psychomotorik 3/2013, Seiten 134 - 139



Teilen auf
Teilen auf Facebook