Anmelden
Sprachliche Bildg./Mehrsprachigkeit
29.11.2015  

Sprach-Kitas: Schlüssel zur Welt

Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kitas ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengerechtigkeit. Im Januar 2016 startet das neue Bundesprogramm Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Bundesministerin Manuela Schwesig kündigte auf dem Bundeskongress „Mehr Qualität in Kitas“ am 23. Juni 2015 in Berlin vor rund 1.000 Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis, Politik und Wissenschaft den Start des neuen Bundesprogramms Sprach-Kitas an: „Sprache ist der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und eine erfolgreiche Bildungs- und Berufslaufbahn. Sprache darf kein Privileg sein“, so die Bundesministerin.
Mit dem neuen Bundesprogramm fördert das BMFSFJ Angebote sprachlicher Bildung in Kindertageseinrichtungen. Es baut auf den Erfahrungen aus dem Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration  auf und entwickelt die dort erfolgreich erprobten Ansätze weiter. Weitere Schwerpunkte des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" sind die inklusive Bildung sowie die Zusammenarbeit mit Familien.
Die Teams in den Sprach-Kitas werden durch Fachkräfte verstärkt, die sie bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung unterstützen. Das Programm finanziert dafür eine zusätzliche halbe Fachkraft-Stelle. Darüber hinaus wird eine externe Fachberatung die Kitas in ihrer Qualitätsentwicklung begleiten.
Von 2016 bis 2019 stellt der Bund jährlich bis zu 100 Mio. Euro für die Umsetzung des Programms zur Verfügung.

Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Bundesprogramm "Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration"
 

Teilen auf
Teilen auf Facebook