Anmelden
Soziale und ethische Kompetenz
04.12.2015  Jil Farina Kalb

Wo liegt das Ende der Wirklichkeit?

»Eine Antwort ist immer ein Stück des Weges, der hinter dir liegt. Nur eine Frage kann uns weiterführen.« (Jostein Gaarder, Hallo, ist da jemand? München 2008). Dieses Zitat beschreibt eine Grundhaltung, welche Motor für ein lebenslanges Lernen darstellt:
Auch dort nach Gründen zu fragen, wo sich das alltägliche und das wissenschaftliche Bewusstsein mit Überzeugungen zufriedengibt. Schon Aristoteles bezeichnete diese Grundhaltung des Staunens als wesentliches Charakteristikum eines Philosophen. Und wer könnte besser staunen als Kinder? In diesem Beitrag soll das Philosophieren mit Kindern als Möglichkeit aufgezeigt werden, Offenheit im Denken zu fördern und die Lust am Nachdenken zu wecken.
Er ist entnommen der Zeitschrift Grundschulmagazin 6/15, S. 21-28

Teilen auf
Teilen auf Facebook