Anmelden
Ganztagsangebote
09.12.2015  

Fachkräfte in der Ganztagsschule und im Hort

Durch die Einrichtung von Ganztagsschulen ist der Hort zur integrierten Abteilung der Schule geworden. Dabei gibt es immer noch Unterschiede in der Zusammenarbeit mit den Lehrkräften, je nachdem wie der Ganztagsbetrieb gestaltet ist.
Die Ganztagsschule und der Hort sind Bildungsorte, in denen ErzieherInnen und SozialpädagogInnen die Bildung von Kindern auf zweierlei Weise fördern: Sie unterstützen die Arbeit der Lehrkräfte in der Schule, machen aber auch eigene Bildungsangebote.

Zur Arbeitsbelastung des Personals in der Ganztagsschule hier ein Ausschnitt aus einem Interview mit dem Arbeitswissenschaftler Bernd Rudow:

Wir können konstatieren, dass die psychischen und die körperlichen Belastungen der Erzieherinnen in der Ganztagsgrundschule relativ hoch sind. Das ist hauptsächlich dem Lärm und den für Erzieherinnen unergonomischen Möbeln geschuldet. Psychische Belastungen entstehen besonders durch die Gruppengrößen. Eine Erzieherin ist im Durchschnitt für 27 Kinder zuständig. Der Schlüssel sollte aber etwa bei 1 zu 20 liegen.

Ein weiterer Belastungsgrund ist, dass Erzieherinnen sehr häufig für ausfallende Lehrkräfte einspringen müssen. Statt vier Stunden sind sie bis zu zwölf Stunden in der Woche unterrichtsbegleitend tätig. Diese Zeit fehlt dann für die eigentliche Erziehungsarbeit. Die Personalausstattung der Erzieherinnen in den Ganztagsgrundschulen ist deutlich unzureichend. Das wirkt sich auch auf das Ermüdungs- und Stresserleben aus. Das ausgeprägte Ermüdungserleben ergibt sich vorrangig durch die langen Arbeitszeiten und fehlende Pausen. Das kann über die Zeit zu Erschöpfungszuständen, also zum Burnout führen.

Wir haben andererseits festgestellt, dass die meisten Erzieherinnen mit ihrer Arbeit zufrieden sind. Die Arbeitszufriedenheit ist relativ hoch. Das ist eine wichtige Gesundheitsressource. Sie ist besonders auf den Spaß in der Arbeit mit den Kindern zurückzuführen und darauf, dass die Erzieherinnen kreativ und im Team arbeiten können. Teamarbeit bedeutet oft soziale Unterstützung und ist somit ein sog. Stresspuffer.

Quelle: http://www.ganztagsschulen.org/de/9391.php

Wir werden dieses Thema weiter verfolgen und freuen uns auch über eigene Erfahrungen von Lehrkräften, ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen!
Bitte schreiben Sie uns an: balluseck(at)fruehe-bildung.online



Teilen auf
Teilen auf Facebook