Kinder und Eltern mit Fluchterfahrung in der Kindertagespflege
Anmelden
Kindertagespflege
16.07.2018  

Kinder und Eltern mit Fluchterfahrung in der Kindertagespflege

Um die Kindertagespflege im Themenfeld „Kinder mit Fluchthintergrund“ zu unterstützen, führt der Bundesverband Kindertagespflege bereits seit Juni 2016 ein Projekt durch. In diesem Rahmen werden sowohl Angebote und Maßnahmen für Kindertagespflegepersonen und Fachberater/-innen als auch für Eltern mit Fluchterfahrungen und ihre Unterstützer/-innen umgesetzt.

Angebote und Informationen für Fachberater/-innen
Fachberaterinnen und Fachberater unterstützen Kindertagespflegepersonen durch Beratung und Begleitung in ihrer Tätigkeit. Bei der Betreuung von Kindern mit Fluchthintergrund können sich in der pädagogischen Praxis neue Fragen stellen, die von den Kindertagespflegepersonen an die Fachberatung herangetragen werden.

Angeboten werden hier:
  • telefonische, schriftliche und persönliche Information und Beratung
  • Fachpublikationen
  • regionale Fachveranstaltungen und Seminare
  • Homepage mit Fachinformationen
  • Angebote und Informationen für Kindertagespflegepersonen
Auch erfahrene Kindertagespflegepersonen können in der pädagogischen Praxis mit neuen Herausforderungen konfrontiert sein, wenn sie Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen betreuen. Dies kann Unsicherheiten im Umgang mit Kindern und Eltern zur Folge haben

Angeboten werden hier:
  • telefonische, schriftliche und persönliche Information und Beratung
  • Fachpublikationen
  • Homepage mit Fachinformationen
  • Informationen für Eltern mit Fluchterfahrungen und ihre Unterstützer/-innen
Die Betreuungsform der Kindertagespflege mit ihrer spezifischen familienähnlichen Struktur wird in verschiedenen Sprachen und in kultursensibler Form vorgestellt.

Folgende Informationsmaterialien stehen zur Verfügung:
  • Flyer
  • Plakate
  • Postkarten
  • Homepage in neun Sprachen
  • Film in zehn Sprachen
Die Materialen gibt es in den Sprachen Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch, Russisch, Tigrinisch und Türkisch. Flyer, Plakate und Postkarten können beim Bundesverband bestellt werden.


Zur Projekt-Homepage

Doto: fotolia/wavebreakmediemicro

Teilen auf
Teilen auf Facebook