© Messe Stuttgart
didacta Messe 2020

Vorschau Programm didacta Messe Stuttgart 2020

Vom 24. bis 28 März findet in Stuttgart die didacta Bildungsmesse statt. Wir geben einen Vorgeschmack darauf, was die Besucherinnen und Besucher aus der frühen Bildung dort erwartet.

Redaktion

Dienstag, 24. März 2020
Wissenschaftstag: Forschen, entdecken, verändern – Zukunftsbilder der Wissenschaft für die frühe Bildung
Die Welt verändert sich, die Gesellschaft verändert sich, das Leben verändert sich – mehr und mehr Informationen werden von allen für alle verfügbar sein. Was bedeutet das für zukünftige Generationen? Wie können Fachkräfte sie darauf vorbereiten, diese Informationsflut aufzunehmen und zu verarbeiten? Beim Wissenschaftstag sprechen Wissenschaft und Praxis über Herausforderungen und Chancen einer neuen Welt des Lernens. 

 

Mittwoch, 25. März 2020
Kita-Seminare: Kompetenzen von morgen heute vermitteln – zeitgemäße Ansätze in der frühen Bildung

Was immer die Zukunft bringt: Kinder brauchen Basisqualifikationen, die ihnen helfen, sich auf Veränderungen einzulassen, sie anzunehmen und zu bewältigen. An diesem Tag dreht sich bei den Kita-Seminaren alles darum, welche Kompetenzen heute und morgen nötig sind und wie Fachkräfte sie am besten vermitteln.

 

Donnerstag, 26. März 2020
Kita-Seminare: Kinder ernst nehmen in ihren Bedürfnissen

Kinder haben Rechte, Bedürfnisse, eine eigene Persönlichkeit, eigene Meinungen, einen eigenen Willen und Gefühle. Diese Rechte und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu sichern, liegt in der Verantwortung der pädagogischen Fachkräfte. Eine hohe Verantwortung, die stets am Wohl der Kinder auszurichten ist. Wie lässt sich aber das Wohl des jeweiligen Kindes – vor allem in Situationen, in denen unterschiedliche Vorstellungen darüber bestehen – erkennen? Wie werden Fachkräfte dieser Verantwortung gerecht? Ein wesentlicher Schritt: Kinder ernst nehmen in ihren Bedürfnissen. Darum wird es an diesem Tag in den Kita-Seminaren gehen.

 

Freitag, 27. März 2020
Kita-Seminare: Grenzen im Kita-Alltag wahrnehmen, setzen und respektieren

Der pädagogische Alltag ist geprägt von Aushandlungsprozessen mit allen Beteiligten: mit Kindern, Eltern, Trägern und dem eigenen Team. Dabei treffen unterschiedliche Wertvorstellungen und Familien- und Erziehungsbilder aufeinander. Positionen und Haltungen immer wieder zu reflektieren und dabei die Wünsche und das Wohl von Kindern und Erwachsenen im Blick zu behalten, ist oberste Prämisse. Absprachen und Regeln helfen dabei. Nicht verhandelbar hingegen sind Grenzen. Sie gelten dem Schutz der Kinder und der Erwachsenen. Wie wichtig es ist, Grenzen wahrzunehmen, zu setzen und zu achten, sollen die Kita-Seminare an diesem Tag verdeutlichen.

 

Fachtage zur Frühen Bildung auf didacta Messe Stuttgrt 2020

25. März 2020:
Workshop Fachberatung
und Fachtag Hort

 

26. März 2020:
Fachtag Leitung und Fachtag Frühe Mehrsprachigkeit

 

27. März 2020:
Aktionstag

 

28. März 2020:
Tag der Kindertagespflege

 

Außerdem auf der didacta:

27. März 2020
Erster Poetry Slam

„Einen Blickwinkel auf Dinge, Menschen, oder sich selbst entstehen lassen, der im Idealfall etwas im Zuhörer verändert“, das möchte Felix Römer, der zum ersten Poetry Slam in der Geschichte der didacta für Erzieherinnen und Erzieher aufruft. Zur Teilnahme anmelden kann man sich über: pack@fruehe-bildung.online

Wer lernen möchte, wie Poetry Slams funktionieren, kann dies beim Workshop „Poetry Slam zum Thema Vielfalt meint alle“. Dort wird Felix Römer zeigen, wie vielfältig Poetry Slams sind und wie spannend Themen aus der pädagogischen Praxis bearbeitet werden können. Anmeldungen ab Mitte Dezember möglich auf: www.didacta.de

 

Sie möchten die didacta Messe besuchen? Tagestickets gibt es hier zu gewinnen. 

Mehr zur didacta auf www.didacta.de oder www.didacta-messe.de.

 

 

Von Redaktion • 22.10.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita