© Aaron_Amat/shutterstock
Anforderungen ans betriebliche Gesundheitsmanagement und Grundsätze

Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Kita

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für Kindertagesstätten muss anders als für Unternehmen konzipiert sein, da Arbeitsbedingungen und Vorbildfunktion der Erzieherinnen und Erzieher spezielle Anforderungen an den Beruf stellen. Die Kita-Beschäftigten dienen durch ihr eigenes Gesundheitsbewusstsein und ihren sichtbaren Gesundheitszustand als Beispiel und haben die verantwortungsvolle Aufgabe, dies an die Kinder weiterzugeben. Die Autorin Nathalie Mazingue macht deutlich: das erlernte Gesundheitsbewusstsein wird die Kinder ihr ganzes Leben begleiten, sodass es schon deswegen wichtig ist, auch die Gesundheit der Kita-beschäftigten nicht zu vernachlässigen. Wir übernehmen den Beitrag von Nathalie Mazingue aus KiTa aktuell MO 7-8.2019 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Nathalie Mazingue

Sie können den Artikel (445 kB) und die dazugehörige Literaturliste (19 kB) hier downloaden. 

Quelle: KiTa aktuell BW 7-8.2019, S. 148-151  sowie KiTa aktuell MO 7-8.2019, S. 148-151

Sie wollen per E-Mail weitere  aktuelle Informationen zu pädagogischen Konzepten, Erziehergesundheit, kindlicher Entwicklung und Gewinnspielen erhalten? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an.

Die Autorin Nathalie Mazingue

BGM-Expertin, Diätassistentin, Ökotrophologin und Sportwissenschaftlerin (B. Sc.) m.k.s. nutition & sports, Betriebliche Gesundheitsförderung

Bis zu 500 Euro jährlich kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter/in lohnsteuerfrei für Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung investieren ... z.B. Bewegungsprogramme, Ernährungsangebote, Suchtprävention und Stressbewältigung.

Nathalie Mazingue
Von Nathalie Mazingue • 03.08.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita