Mädchen malt
© Grimmwelt_Kassel/Nikolaus Frank
Teilhabe-Projekt

Interaktive Box zur Teilhabe von Geflüchteten

Ausgehend von der weltweit verbreiteten Tradition des Märchenerzählens sind in dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderten Modellprojekt „Erzähl mir Deine Geschichte" Methoden sowie didaktische und kreative Materialien zur gesellschaftlichen Teilhabe von Geflüchteten und zum gegenseitigen Kennenlernen und ins Gespräch-Kommen entwickelt worden. Die Box voller interaktiver Materialien kann kostenlose bestellt werden oder steht zum kostenlosen Download bereit.

»Es war, oh, was damals war (oder nicht war) in den ältesten Tagen und Jahren und Zeiten« so beginnen Märchen auf Arabisch, »Einen gab es, einen nicht« in Farsi, »Es lebten und waren« auf Russisch – Märchen gibt es auf der ganzen Welt. Geschichten trägt der Mensch sein Leben lang mit sich und verarbeitet mit ihnen schöne und schmerzhafte Momente der eigenen Geschichte. Um Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund dabei zu unterstützen, in Kontakt zu kommen, ihre persönlichen Erlebnisse zu erzählen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen, hat die GRIMMWELT Kassel eine Box voller interaktiver Materialien entwickelt und erprobt.

»Zentrale Anliegen des Projekts ›Erzähl mir Deine Geschichte/n‹ sind der kreative Austausch und die empathische Verständigung zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Die von uns entwickelten Methoden und Materialien ermöglichen Begegnungen auf der leicht zugänglichen, fantasievollen, per se zunächst nicht weltanschaulich oder religiös geprägten Ebene der Märchen, Erzählungen und Geschichten so Susanne Völker, Kulturdezernentin der Stadt Kassel.

MItwirkung von 400 Geflüchteten

Unter Mitwirkung von etwa 400 Geflüchteten aus 16 Ländern, Künstler/innen, Musiker/Innen, Übersetzer/innen und Experten ist eine multimediale Box mit didaktischen Materialien zum gegenseitigen Kennenlernen und ins Gespräch kommen entstanden. Grimm‘sche Märchen in 13 Sprachen, Rezeptkarten, interkulturelle Bildergeschichten, Mindmaps, Collage-Vorlagen, ein Rhythmusinstrument und vieles mehr finden sich darin. Die Box unterstützt beim Ankommen, Auspacken, andere Kennenlernen und sich einbringen: Voraussetzungen um sich in einem neuen Umfeld zuhause zu fühlen. Zugleich wird Menschen, die sich zivilgesellschaftlich oder in Bildungseinrichtungen engagieren eine Werkzeugkiste an die Hand gegeben, die intuitiv und nachhaltig hilft, Workshops, Gesprächskreise oder Lerneinheiten zu gestalten, an denen gemeinsam Menschen mit und ohne Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund teilnehmen. Ziel sind die Neugier aufeinander und der kreative Austausch auf Augenhöhe. Dafür bietet die Box vielfältige Angebote.

Die "Box" kann kostenlos von Einrichtungen bestellt werden. Bereits 5.000 sind an bspw. Kindergärten, Schulen und Geflüchteten-Initiativen bestellt. Eine begleitende Ausstellung ist in der Grimmwelt Kassel zu sehen. Realisiert wurde das Ganze von der Grimmwelt Kassel und gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien. Hier geht's zum Video der Box

 
Von Frühe Bildung Online • 20.09.2018

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita