Junge und Mädchen mit Buch
© alesey loserich_shuttersock
Gute KiTa-Gesetz

Verband: Länder missbrauchen das Kita-Gesetz

Der Paritätische Wohlfahrtsverband befürchtet, dass die Bundesländer Gelder aus dem Gute-Kita-Gesetz zweckentfremden. „Das gut gemeinte Gute-Kita-Gesetz läuft Gefahr, in der Praxis lediglich zum Stopfen von Haushaltslöchern missbraucht zu werden“, warnte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider am 6. Dezember. „Sollte nicht nachgebessert werden, droht die Qualität auf der Strecke zu bleiben.“

©dpa Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit ausdrücklicher Genehmigung

Recherchen des Verbandes hätten ergeben, dass die meisten Bundesländer die zusätzlichen Mittel vor allem zur Refinanzierung der Gebührenfreiheit der Kitas oder anderer Vorhaben nutzen würden, statt die Qualität der Kitas zu verbessern, heißt es in der Mitteilung. Mit dem Gute-Kita-Gesetz will der Bund für mehr Qualität und weniger Gebühren von 2019 bis 2022 rund 5,5 Milliarden Euro an die Länder geben. Der Paritätische forderte eine Klarstellung, dass das Geld vorrangig in Qualitätsverbesserungen fließen muss.

Internet;
- Mitteilung vom Paritätischen http://dpaq.de/JDp6x

Von ©dpa Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit ausdrücklicher Genehmigung • 10.12.2018

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita