© PathDoc/shutterstock.com
Drängende Qualitätsverbesserungen im Kita-System erfordern politische Antworten

Kita-Qualität: Politische Initiativen und Reformen auf dem Prüfstand

In kaum einem anderen Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe hat sich in den vergangenen Jahren eine derartige Dynamik und Veränderung beobachten lassen wie in dem der Kindertagesbetreuung. Der anhaltende Ausbau von Angeboten vor allem für Kinder unter drei Jahren hat zu einer Expansion des frühpädagogischen Sektors geführt. Wie unter einem Brennglas tritt zugleich die dringende Notwendigkeit verbesserter Rahmenbedingungen im pädagogischen Feld zu Tage. Dr. Nicole Klinkhammer untersucht die Situation aus einer dezidiert europäischen Perspektive. Wir übernehmen ihren Beitrag aus KiTa aktuell Recht 02.2019 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Dr. Nicole Klinkhammer

Sie können den Aufsatz (162 kB) hier downloaden. 

Quelle: KiTa aktuell Recht  02.2019, S. 59-61

 

Dazu wurde uns freundlicherweise diese Literaturliste zur Verfügung gestellt:

Alt, C./Gesell, D./Hubert, S./ Hüsken, K./Kuhnke, R./ Lippert, K. (2017): DJI-Kinderbetreuungsreport 2017. Inanspruchnahme und Bedarfe aus Elternperspektive im Bundesländervergleich. München: Deutsches Jugendinstitut.

Bertelsmann Ländermonitor (2018): Frühkindliche Bildungssysteme. Online verfügbar unter: https://www.laendermonitor.de/de/startseite/.

Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) (2003): Perspektiven zur Weiterentwicklung des Systems der Tageseinrichtungen für Kinder in Deutschland. Zusammenfassung und Empfehlung. Berlin.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)/ Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) (Hrsg.) (2016): Frühe Bildung weiterentwickeln und finanziell sichern. Zwischenbericht 2016 von Bund und Ländern und Erklärung der Bund-Länder-Konferenz.

Deutsches Jugendinstitut e.V. (2018): Stellungnahme des Deutschen Jugendinstituts e.V. zum Entwurf des KiTa-Qualitäts- und -Teilhabeverbesserungsgesetzes (KiQuTG), entwickelt unter Mitwirkung von Christian Alt, Mariana Grgic, Prof. Dr. Bernhard Kalicki, Dr. Nicole Klinkhammer und Dr. Christiane Meiner-Teubner (Forschungsverbund DJI/TU Dortmund), München/Dortmund.

Diskowski, D. (2012): Bildung im Elementarbereich - Entwicklungslinien in der Steuerung und Koordinierung. In: Monique Ratermann und Sybille Stöbe-Blossey (Hg.): Governance von Schul- und Elementarbildung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 121-143.

Esch, K./Klaudy, E.K./Micheel, B./Stöbe-Blossey, S. (2006): Qualitätskonzepte in der Kindertagesbetreuung. Ein Überblick. VS Verlag: Wiesbaden.

EU-Arbeitsgruppe für Frühkindliche Bildung und Betreuung unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission (Hrsg.) (2014): Vorschlag für die Leitlinien eines Qualitätsrahmens für die Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. Bericht der Arbeitsgruppe für Frühkindliche Bildung und Betreuung unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission.

Lazzari Arianna (2017). The current state of national ECEC quality frameworks, or equivalent strategic policy documents, governing ECEC quality in EU Member States, NESET II Ad Hoc Bericht  Nr. 4. Online verfügbar unter: http://nesetweb.eu/wp-content/uploads/AHQ4.pdf.

Netzwerk Kinderbetreuung und andere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer der Europäischen Kommission (1996): Qualitätsziele in Einrichtungen für kleine Kinder. Vorschläge für ein zehnjähriges Aktionsprogramm. Brüssel.

Rauschenbach, Thomas/Schilling, Matthias/Meiner-Teubner, Christiane (2017): Plätze. Personal. Finanzen - der Kita-Ausbau geht weiter. Zukunftsszenarien zur Kindertages- und Grundschulbetreuung in Deutschland. Dortmund.

Tietze, W. (2008): Qualitätssicherung im Elementarbereich. In: Klieme, E./Tippelt, R. (Hrsg.): Qualitätssicherung im Bildungswesen. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 53, Weinheim u.a.: Beltz S. 16-35.

 

Sie wollen per E-Mail weitere  aktuelle Informationen zu pädagogischen Konzepten, Erziehergesundheit, kindlicher Entwicklung und Gewinnspielen erhalten? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an.

 

Autorin Dr. Nicole Klinkhammer

wissenschaftliche Referentin im Internationalen Zentrum frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (ICEC) am Deutschen Jugendinstitut e.V., Lehrbeauftragte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie der Katholischen Stiftungshochschule München

Von Dr. Nicole Klinkhammer • 06.04.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita