kleines Mädchen schaut durch eine Lupe
© k-file404_shutterstock_270250343.jpg
Aktuelles für die Kita

Fachzeitschriften: Neues für die Kita

Das öffentliche Leben steht still. Kitas bleiben geschlossen, zunächst bis Ostern – aber wie lange es tatsächlich dauern wird, bis Kinder in ihren Gruppen wieder zusammen spielen, kann heute noch niemand absehen. Mit dieser ungewohnten Situation müssen wir uns arrangieren. Auch wenn Kindergärten geschlossen sind, arbeiten doch viele Erzieherinnen weiter, etwa in der Notfall-Betreuung oder auf Distanz, per Video. Bleiben Sie mit den Eltern und Kindern in Kontakt, zum Beispiel über eine Smartphone-App oder per Mail. Vorlesegeschichten, ein Lied oder Rezept, Bastelideen für Ostern oder Spielvorschläge können Sie digital versenden. Wir wollen Sie dabei unterstützen! Wie gewohnt führen wir Sie durch die aktuellen Themen der Kita-Fachzeitschriften. Ausgewählte Beiträge können Sie kostenlos lesen, viele Tipps und Materialien gibt es direkt als Download!

Thea Wittmann

Das sind die Themen im März:
Vertretungssituationen, Digitalisierung, Projekte für Ihr Künstler-Atelier und jede Menge Musikalisches: Die Redaktionen der Musikzeitschriften zeigen, wie Sie den Frühling in die Gruppenräume einziehen lassen. Es soll auch für die Kinder zuhause österlich und frühlingshaft werden? Dann weisen Sie doch die Eltern per Mail auf die Downloads der Musikbeiträge hier auf fruehe-bildung.online hin!

Der Überblick umfasst diese Fachzeitschriften der Monate Februar und März

„Heute geschlossen“ – wie aktuell Zet 1/2020 sein würde, war zu Redaktionsschluss des Heftes noch gar nicht abzusehen. In dem Fachmagazin für Tagesmütter und -väter geht es um Modelle für Vertretungssituationen, also für den Fall, dass Sie Ihre Betreuung wegen Krankheit oder unvorhersehbaren Ereignissen nicht anbieten können. Außerdem: Tipps zum Gesundbleiben, Erfahrungsberichte von Vertretungskräften. Schauen Sie sich die Modelle für eine Ersatzbetreuung an. Julia Ehlers hat sie zusammengestellt.

Digitalisierung und Medienerziehung in der Kita

Digitalisierung macht auch vor Kleinkindern nicht Halt. Die geforderte Vorbereitung auf die Welt von morgen beginnt bereits im Kita-Alter. Und in dieser Hinsicht haben Pädagogen einigen Nachholbedarf, denn meist stehen Sie der Digitalisierung zu kritisch gegenüber oder sind mit digitalen Medien und künstlicher Intelligenz zu wenig vertraut. Wie unser Verhältnis zu lernenden Maschinen aussieht, beleuchtet der Beitrag von Antje Bostelmann „Alexa, meine neue Freundin“. Es geht darin um den bekannten Sprachassistenten und die Erfahrung eines 5-Jährigen.

Kreativität: das Kita-Atelier

„Als Kind ist jeder Künstler“ sagte Picasso. Mit allen Sinnen Stoffe zu erkunden, zu formen, zu bauen – das scheint dem Menschen in die Wiege gelegt und ist ein wichtiger Teil der kindlichen Entwicklung. Dem schöpferischen Grundbedürfnis gibt „Welt des Kindes“ in der zweiten Ausgabe 2020 (einen) Raum: Das Kita-Atelier. Welche Ausstattung, Material und Werkzeuge braucht so ein Kunst-Raum? Welche Möglichkeiten bietet das Außengelände, um kreativ zu werden und zu werkeln? Müssen die pädagogischen Fachkräfte besonders geschult werden?

Der Sound des Frühlings

Wenn Sie Anregungen für die musikalische Früherziehung suchen, am besten mit Noten und Begleit-CD samt Instrumentalversionen, dann werden Sie in den Praxismagazinen Musik, Spiel und Tanz oder MUSIK in der KITA fündig: Mitmach-Lieder, Tänze, Klangexperimente mit Anleitung für die Gruppe. Musik, Spiel und Tanz bietet Bildkarten und einen Elternbrief zum Mitgeben, damit auch die Eltern mit trällern können. 

Carl Orff wäre in diesem Jahr 125 Jahr alt geworden. Ob das Orff-Schulwerk noch zeitgemäß ist, dieser Frage geht Rainer Kotzian in Musik, Spiel und Tanz 1/2020 nach. Die Verbindung von Musik, Sprache und Bewegung, die Orff prägte, spiegelt sich in allen Praxisbeiträgen des Heftes, ob es um den Kuckuck, eine kleine Ziege oder Pippi Langstrumpf bei den Piraten geht. Wie Sie Stimmexperimente, Bewegung und Melodie verbinden können, erfahren Sie in der Geschichte „Im Frühling unterwegs“. Weisen Sie Eltern gern per Mail auf unseren Download-Service hin!

Auch in „Musik in der Kita“ sind die Themen der Jahreszeit entsprechend frühlingshaft. Aber selbst im Frühling gibt es verregnete Tage – die beste Gelegenheit zum Ausmisten! Das ist notwendig, wenn die Sammelleidenschaft Schränken und Kisten überquellen lässt, wie bei der Sammelsuse. Sie sammelt alles, was man nur sammeln kann und muss sich deshalb ab und zu wieder von etwas trennen… Schauen Sie sich dieses schöne Bewegungslied zum Aus- und Aufräumen an. Auch das ist ein lustiger Tipp für Eltern, die Ihre Kinder zuhause sinnvoll beschäftigen wollen.

Von Thea Wittmann • 24.03.2020

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita